Zurück

home24 SE: home24 steigert seinen Umsatz um 50 % in Q4 2020, wächst im Gesamtjahr 2020 um 42 % auf 492 Millionen Euro und erreicht mit einer bereinigten EBITDA-Marge von 3 % den Break-even auf Jahresbasis

2021-02-09 07:45:02

DGAP-News: home24 SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis
09.02.2021 / 07:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

home24 steigert seinen Umsatz um 50 % in Q4 2020, wächst im Gesamtjahr 2020 um 42 % auf 492 Millionen Euro und erreicht mit einer bereinigten EBITDA-Marge von 3 % den Break-even auf Jahresbasis

  • Das währungsbereinigte Wachstum der Auftragseingänge erhöhte sich in Q4 2020 um 58 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; im Gesamtjahr 2020 steigerte home24 seine Auftragseingänge währungsbereinigt um 46 %.
  • In Q4 2020 wurde ein Umsatz von 152 Millionen Euro erzielt, im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht das einem währungsbereinigten Umsatzwachstum von 50 %.
  • Gesamtjahresumsatz 2020 von 492 Millionen Euro entspricht einem deutlichen, währungsbereinigten Wachstum von 42 % gegenüber dem Vorjahr.
  • Das bereinigte EBITDA lag in Q4 2020 bei 6 Millionen Euro, was einer Marge von 4 % entspricht. Das Gesamtjahr endete mit einer bereinigten EBITDA-Marge von 3 % und bedeutet damit eine um 11 %-Punkte verbesserte Rentabilität im Vergleich zu 2019.
  • Der Cashflow war im Geschäftsjahr 2020 positiv, auch ohne den Effekt der Kapitalerhöhung. Cash-Position zum Jahresende 2020 lag bei 103 Millionen Euro.
  • Nach der Kapitalerhöhung in Europa und dem erfolgreichen Börsengang in Brasilien verfügen beide home24-Segmente jeweils über mehr als 100 Millionen Euro, die in beschleunigtes Wachstum investiert werden.

Berlin, 9. Februar 2021 - Die home24 SE ("home24", das "Unternehmen") verzeichnete mit Q4 2020 ein weiteres, starkes Wachstumsquartal. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg der Auftragseingang währungsbereinigt um 58 %, was insgesamt in einem währungsbereinigten Anstieg der Auftragseingänge von 46 % im Gesamtjahr 2020 resultierte. Auch in Q1 2021 bleibt das Momentum positiv: Die Auftragseingänge erhöhten sich im Januar währungsbereinigt um mehr als 70 % im Vergleich zum Vorjahr.

Der starke Auftragseingang legte den Grundstein für ein erfolgreiches Jahr 2020 und wird sich auch noch auf Q1 2021 auswirken. Der Grund hierfür ist, dass zahlreiche Bestellungen aus Q4 2020 aufgrund aktuell deutlich längerer Lieferzeiten erst im neuen Geschäftsjahr ausgeliefert und dadurch umsatzwirksam werden. Auf Basis vorläufiger, ungeprüfter Gesamtjahreszahlen belief sich der Umsatz des Unternehmens 2020 auf 492 Millionen Euro (Vorjahr: 372 Millionen Euro). Dies entspricht einem signifikanten, währungsbereinigten Umsatzanstieg für das Gesamtjahr von 42 %, was am oberen Ende der letzten Prognose liegt, die am 11. November 2020 angehoben wurde. Selbst unter Berücksichtigung von Währungseffekten aufgrund der weiteren Abwertung des brasilianischen Real stieg der Umsatz 2020 um 32 %. Dabei trugen beide Segmente in ähnlicher Weise zu dem starken Wachstum im Gesamtjahr bei.

Wirft man einen Blick auf Q4 2020, so erzielte das Unternehmen Umsatzerlöse in Höhe von 152 Millionen Euro (Vorjahr: 109 Millionen Euro), was einem währungsbereinigten Anstieg von 50 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Einschließlich der Währungseffekte lagen die Umsatzerlöse der Gruppe in Q4 2020 40 % über denen von Q4 2019.

Die bereinigte EBITDA-Marge blieb in Q4 2020 mit 4 % auf einem hohem Niveau und das, obwohl ein Teil des Auftragseingangs aufgrund der strukturell längeren Lieferzeiten in der gesamten Branche derzeit erst in den Q1 2021-Umsätze realisiert werden kann. Mit einem bereinigten Gesamtjahres-EBITDA von 17 Millionen Euro und damit einer bereinigten EBITDA-Marge von 3 % hat home24 eine deutliche Verbesserung von 45 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr erzielt. Die Steigerung der Rentabilität um 11 %-Punkte gegenüber dem Vorjahr unterstreicht die Fähigkeit des Unternehmens, signifikante Rentabilitätsverbesserungen mit weiterhin starken Wachstumsraten zu verbinden.

Zum Jahresende 2020 betrugen die liquiden Mittel von home24 103 Millionen Euro. Auch ohne die 46 Millionen Euro aus der Kapitalerhöhung im Dezember verzeichnete das Unternehmen im Jahr 2020 einen positiven Cashflow, der vor allem aus dem operativen Cashflow stammt. Außerdem erhält home24 durch den erfolgreichen Börsengang der brasilianischen Tochtergesellschaft Mobly S.A., wie letzte Woche berichtet, zusätzliche Barmittel von bis zu 24 Millionen Euro. Darüber hinaus hat Mobly durch den Börsengang rund 121 Millionen Euro eingenommen. Damit stehen sowohl dem europäischen als auch dem brasilianischen Segment nun jeweils mehr als 100 Millionen Euro zur Verfügung, um ihren profitablen Wachstumskurs fortzusetzen und die enormen Marktchancen in einem sehr günstigen Marktumfeld zu nutzen.

"Wir haben im Jahr 2020 mit dem EBITDA- und Cashflow-Break-even die Basis für langfristiges, nachhaltiges Wachstum geschaffen. Die Kapitalerhöhung in Europa und der Börsengang von Mobly in Brasilien waren weitere entscheidende Schritte: So verfügen wir nun über ausreichend Schlagkraft, um unsere Wachstumsambitionen zu forcieren und unsere starke Position im attraktiven Marktumfeld des Home & Living E-Commerce weiter auszubauen", sagt Marc Appelhoff, CEO von home24.

Um die strategischen Wachstumsinitiativen nach den Kapitalmaßnahmen sowohl in Europa als auch in Brasilien und auch die pandemiebedingte Ungewissheit bestmöglich zu berücksichtigen, wird home24 seine Prognose für 2021 mit der Veröffentlichung der geprüften Finanzzahlen am 31. März 2021 kommunizieren.

Über home24
home24 ist eine führende pure-play Home & Living E-Commerce-Plattform in Kontinentaleuropa und Brasilien. Mit über 100.000 Artikeln, die sie von mehr als 1.000 Herstellern bezieht, bietet home24 eine einzigartige Produktauswahl an großen und kleinen Möbelstücken, Gartenmöbeln, Matratzen und Beleuchtung. Diese kuratierte und breite Auswahl bietet den Kunden ein nachhaltiges Preis-Leistungs-Versprechen. home24 hat ihren Hauptsitz in Berlin und beschäftigt weltweit mehr als 1.500 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist in sieben europäischen Märkten aktiv: Deutschland, Frankreich, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz, Belgien und Italien. Darüber hinaus ist home24 unter der Marke "Mobly" in Brasilien tätig. In Europa liefert das Unternehmen seine Produkte - unabhängig von Größe und Gewicht - kostenfrei bis in die Wohnung seiner Kunden und bietet zudem kostenlose Retouren an. Das Sortiment von home24 besteht aus zahlreichen Marken, darunter eine Vielzahl von Eigenmarken. home24 ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE000A14KEB5). Die Aktie von Mobly wird am am brasilianischen Novo Mercado von B3 gehandelt (ISIN BRMBLYACNOR5). Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.home24.com.

Mitteilende Person beim Emittenten:
Anne Gaida
Senior Communications Manager
+49 30 201 632 941 6

Pressekontakt:
Anne Gaida
anne.gaida@home24.de

Investoren Anfragen:
Philipp Steinhäuser
ir@home24.de

Rechtlicher Hinweis:

Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen, Annahmen und Information des Managements des Unternehmens. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Aufgrund verschiedener Faktoren können die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse, Entwicklungen und Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen Aussagen beschrieben sind; weder home24 noch irgendeine andere Person übernehmen eine wie auch immer geartete Verantwortung für die Richtigkeit der in dieser Veröffentlichung enthaltenen Ansichten oder der zugrunde liegenden Annahmen. home24 übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Veröffentlichung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.



09.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this